Elementals Nanopen

Wirkstofftransport der nächsten Generation: Völlig schmerzfrei und bis zu einer Größe von ca. 70 Mikrometer.

Gesteigerter transdermaler Wirkstofftransport mit dem Elementals Nanopen

In der Vergangenheit stellte die Epidermis eine nur schwer zu überwindende natürliche Hautbarriere bei der topischen Anwendung von kosmetischen Produkten dar. Aufgrund ihrer Größe konnten selbst hochwertigste Wirkstoffcocktails nur in geringer Menge die oberen Hautschichten durchdringen und ihre Wirkung entfalten. Mit dem Elementals Nanopen gehört das der Vergangenheit an.

Der Einsatz von apparativen Hilfsmitteln (z.B. Mesoporation, Ultraschall, Micro-Needling) kann diese Einschränkung teilweise aufheben. Diese Systeme sind jedoch häufig kostspielig in der Anschaffung, mit rechtlichen Einschränkungen behaftet, für die Kunden unangenehm in der Behandlung und für den Einsatz zu Hause ungeeignet.

Bei der neuen Nanopin-Technologie gehören all diese Einschränkungen der Vergangenheit an. Die Öffnung der Mikrokanäle in der Haut erfolgt völlig schmerzfrei und ohne Hautirritationen durch mikroskopisch kleine Nanopins. Der Transport von Wirkstoffendurch die Haut wird für ca. 20 Minuten um bis zum 5fachen im Vergleich zu einer konventionellen Behandlung erhöht. Da bei diesem Verfahren auf Nadeln oder ähnliches verzichtet wird gibt es keine rechtlichen Einschränkungen für den Einsatz im Institut.

Elementals Nanopen

Ein Nanopen sieht auf den ersten Blick genauso aus wie ein, zum klassischen Needling verwendetes Pensystem. Der Unterschied ist, dass auf das motorbetriebene Handstück eine Spitze aufgesteckt wird die keine Nadeln trägt, sondern einen Stempel mit mikroskopisch kleinen Silikonpyramiden.

Um ihnen einen Vergleich zugeben: Ein normales Haar hat in etwa einen Durchmesser von 80 Mikrometer. Die Silikonpyramiden die hier zum Einsatz kommen haben an der Spitze unter 10 Mikrometer. Damit kann man völlig schmerzfrei und ohne Nebeneffekte Mikrokanäle in der Epidermis erzeugen und damit den Wirkstofftransport von Stoffen bis zu einer Größe von ca. 70 Mikrometer um ca. das 5-fache im Vergleich zu einer topischen Applikation steigern. Damit liegen wir auf demselben Niveau wie beim kosmetischen Needling.

Im Vergleich dazu gibt es bei dieser Behandlung keine nennenswerte Hautirritation und damit auch keine Ausfallzeit. Zudem ist die Behandlung schmerzfrei und unterliegt auch nicht den Einschränkungen der neu in Kraft getretenen Verordnungen wie DIN-Norm oder Medizinproduktegesetz.

 

Elementals Nanopen: Der Einsatz in der Kosmetik

Durch den einfachen und kostengünstigen Einsatz des Elementals Nanopen eignet sich das System hervorragend als Hilfsmittel zur Steigerung des Wirkstofftransports im Rahmen einer Behandlung im Institut.

Die sichere und schmerzfreie Anwendung prädestiniert diese Technik aber auch für den Einsatz zu Hause. Es bietet somit, in Kombination mit geeigneten Produkten, auch eine interessante Option als Ergänzung für die Pflege zu Hause z.B. im Rahmen einer im Institut durchgeführten Kur-Behandlung.

Nanopin-Stempelsysteme groß

Nanopin-Stempelsysteme mittel

Nanopin-Stempelsysteme klein

Elementals Nanopen mit Elementals Skinboostern optimieren

Mit dem Elementals Nanopen setzen wir nicht nur auf ein modernes Pensystem, sondern unterstützen den Regenerationsprozess ihrer Haut mit speziellen Medical Beauty Skinboostern nach einen definierten Behandlungsprogramm.

Elementals Skinbooster und das eingesetzte Behandlungsregime wurden von dem Münchner Plastischen Chirurgen Dr. Frank Rösken, basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt.

Erklärvideo: Wirkstofftransport mit dem Elementals Nanopen

Über ein Gefäß mit Wasser wird ein Luftballon gespannt (symbolisch für die Haut). Auf das Luftballonmaterial wird ein blauer Wirkstoff getropft.

Der Elementals Nanopen streicht über den Wirkstoff und erzeugt dadurch winzig kleine Löcher in dem Luftballonmaterial, durch das die Wirkstoffe eingebracht werden können.

Das Beispiel am Luftballon zeigt, wie klein die Löcher sind, da das Luftballonmaterial trotz der Anwendung mit dem Elementals Nanopen nicht zerstört wird.

Wissenschaftliche Grundlagen

Im Gegensatz zu vielen anderen Innovationen im Bereich der Kosmetik basiert die Nanopin-Technologie auf einer patentierten für den medizinischen Einsatz konzipierten Technik, die aktuell Mittelpunkt wissenschaftlicher Forschung ist. Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien können den Mehrwert dieser Technik zur Verstärkung des transepi-/transdermalen Wirkstofftransports eindrucksvoll unterstreichen.

Das von Therapeia Cosmetics und Elementals verwendete Nanopen-System im Besonderen konnte seine Effektivität bereits in medizinischen Studien unter Beweis stellen.

Adresse

Therapeia Cosmetics GmbH
Seeholzenstraße 2
82166 Gräfelfing

Kontakt

T: +89 954 719 61 33
F: +89 954 719 61 11
M: info@therapeiacosmetics.de